Wettkämpfe

29. Bahneröffnung am 1. Mai

Unsere 29. Bahneröffnung am 01. Mai war dieses Jahr wieder ein voller Erfolg. Obwohl nur die Kinder der U10 und U12 an den Start gingen, konnten wir über 170 Kinder aus Vereinen unseres Landkreises und darüber hinaus begrüßen. Bei sonnigem Wetter mit angenehmen Temperaturen konnten die zahlreichen Zuschauer tolle Leistungen bewundern und sich an der großen Begeisterung und dem Spaß aller Beteiligten erfreuen.

Besonders viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer konnten die Disziplinen der Kinderleichtathletik mit Zonen-Weitsprung, Zonen-Ballwurf und dem 40-Sprint verzeichnen. Hier galt natürlich vor allem „Dabeisein ist alles“, denn viele schnupperten zum ersten Mal Wettkampfluft. Umso mehr freuten sich die 6 bis 8-jährigen, dass am Ende alle eine Medaille und eine Urkunde erhielten. Felizia stand hier, wie schon im letzten Jahr, ganz oben auf dem Podest. Elsa schrammte mit Platz 4 und Amelie mit Platz 7 knapp daran vorbei. Die meisten unserer Kids sind noch nicht lange dabei, bzw. gehören dem jüngeren Jahrgang an, haben sich aber in den großen Teilnehmerfeldern wacker geschlagen.

In der U12 erzielten wir insgesamt 5 Platzierung auf dem Treppchen und zahlreiche Bestleistungen im Sprint, Ballwurf, Hoch- und Weitsprung. Unser erfolgreichster Teilnehmer war hier Justus mit einer Gold- und drei Bronzemedaillen. Auch Moritz konnte sich über den Gewinn der Bronzemedaille im Ballwurf freuen. Viel Spaß bereitet hat allen Kindern auch unser Stadioncross über die Finnbahn und den Erdwall bei dem es für die Schnellsten auch Pokale gab. Hier erzielte Justus den 1. Platz und Helene den 3. Platz.

Ein riesiges Kompliment geht wiederum an unser Helfer-Team, bestehend aus den Eltern, Verwandten/Freunden und unseren aktiven/ehemaligen Leichtathleten, die für einen reibungslosen Wettkampfablauf gesorgt haben. Und ein besonderer Dank geht an alle, die mit selbst gebackenen Kuchen, Muffins, Laugengebäck etc. für ein reichhaltiges Verkaufsangebot gesorgt haben.

Alle Ergebnisse sind hier zu finden:

LADV

M8

W8

M9  

W9

Ergebnislisten der Stadioncrossläufe:

MU10

WU10

MU12

WU12

Landesoffenes Hallensportfest in Fürth am 16. März

 

In der der LAC-Quelle-Halle stellten sich unsere 6 Teilnehmer der Konkurrenz aus ganz Nordbayern. In den großen Teilnehmerfeldern bei den Mädchen der W10 belegte Helene über 60m den 23. Platz und im Weitsprung den 18. Platz. Ihren größten Erfolg feierte sie mit dem Gewinn der Bronzemedaille über 800m. Hier konnte sie den B-Lauf souverän gewinnen und war am Ende 0,01 sec schneller als die drittplatzierte des A-Laufs. Emmanuel (M10) erzielte sein bestes Ergebnis mit Platz 10 im 50m Sprint in schnellen 8,65 sec. Im Weitsprung und über 800m musste er sich gegen die leistungsstarken Jungs jeweils mit dem letzten Platz zufriedengeben. Mit Anna und Mathilda hatten wir zwei Teilnehmerinnen in der W12. Mit sehr guten 3,80m belegte Anna den 9. Platz im Weitsprung. Über 800m teilte sie sich das Rennen gut ein und wurde am Ende 10. Mathilda stellte einmal mehr ihre Sprintfähigkeiten unter Beweis und konnte über die 60m mit neuer Bestzeit (9,03sec) auf den Silberrang laufen. Beim Weitsprung konnte sie ihren schnellen Anlauf noch nicht in Weite umsetzen und erreichte den 11. Platz. Zoe (W14) startete nur über die 60m Hürden und konnte sich über eine neue PB (11,02 sec) und Platz 3 freuen. Dean (M13) machte es Zoe nach und belegte ebenfalls über die Hürden mit neuer PB (10,78sec) den 3. Platz. Im Weitsprung erzielte er mit 4,40m auch eine neue Bestweite, die mit dem Gewinn der Silbermedaille belohnt wurde.

Bayerische Crossmeisterschaft am 28.01.24 in Kemmern

   

Bei besten Laufwetter auf einer sehr abwechslungsrechen Strecke mit kleinen steilen Anstiegen, vielen Richtungswechseln und Strohballen als Hindernissen erliefen sich Dean, Max und Jonathan Pfeffer in der Jungend U16 überraschend in der Teamwertung die Bronzemedaille. Dies war umso erstaunlicher, da unsere Jungs bei dem Lauf über 2500m zu den jüngeren Teilnehmern gehörten, da die Jahrgänge 2009 bis 2011 zusammengewertet wurden. In der Einzelwertung der M14 belegte Dean (Jg. 2011) den 6. Platz, Max (Jg. 2011) den 11. Platz und Jonathan (Jg. 2010) den 13. Platz.

Nordbayerische Hallen-Meisterschaften am 21.01. in Fürth

Einen „Marathon“, was die Länge des Wettkamptages mit den riesigen Teilnehmerfeldern beschreibt, hatten unsere Teilnehmer und Teilnehmerinnen gemeinsam mit ihren Betreuern (Niklas und Basti) und den Eltern – vielen Dank dafür – zu bewältigen. Unsere jüngsten Starter-/innen Mathilda und Felix, beide Jg. 2012 wurden in der W/MU14 beim Jg. 2011 mitgewertet, was ihre Platzierungen noch einmal relativiert. Außerdem sprangen beide beim Weitsprung zum ersten Mal vom Brett ab. Mathilda wurde 44. im Weitsprung und in ihrer Paradedisziplin, im Sprint 22. von 73 Mädels. Felix konnte die Plätze 25 im Weitsprung und 31 im Sprint belegen.

In der gleichen Altersklasse (aber Jg. 2011) gingen Dean, Joshua und Max an den Start. Joshua lief nur die 60m mit, dafür aber mit Platz 2 und neuer Bestzeit sehr erfolgreich. Hier belegten Dean und Max die Plätze 10 und 11. Im Weitsprung konnte Dean mit 4,34m einen sehr guten 2. Platz belegen. Max gelang leider noch kein 4m Sprung, was Platz 12 bedeutete. Am Ende des Wettkampftages absolvierten beide noch die 800 m. Hier wurde Dean 7. und Max mit neuer Bestzeit 10. Zoe erreichte in der W14 über die 60m Hürden eine neue Bestzeit und Platz 17. Beim Weitsprung kam sie leider mit dem Anlauf nicht zurecht und wurde 35. Jonathan Lorz (M14) erlief sich im Sprint den 15. Platz. Im Weitsprung erreichte er mit 4,63 m eine neue Bestweite und den Endkampf der besten Acht. Am Ende blieb es bei Platz 8.

Cross-Kreismeisterschaft mit Mittelfr. Wertung ab U14 am 14.01. in Eckental

Bei kühlen Temperaturen und rutschigen Geläuf gingen Helene, Justus und Moritz am Morgen als Erste auf die Strecke von 1250m. Nach einem Sturz in der 1. Kurve konnte sich Justus wieder nach vorn, auf Gesamtplatz 2 kämpfen und den Kreismeistertitel in der M11 erlaufen. Helene (W11) belegte den 5. Platz in der Kreiswertung (6. Platz gesamt) und Moritz (M10) den 2. Platz (5. gesamt).

Bei den Bambinis erliefen sich Viktoria und Sara die Plätze 5 und 6 auf der 400m Runde.
Um die Mittagszeit wurden die Läufe mit Mittelfränkischer Wertung gestartet. Hier erreichte Max (M13) auf der 1880 m langen Strecke den 3. Platz im Kreis und den 5. Platz in Mittelfranken. Jonathan Lorz (M14) belegte einen Lauf später auf derselben Strecke den 2. Platz im Kreis und 4. Platz in Mittelfranken.

 

Forchheimer Nikolauslauf am 02. Dezember

In diesem Jahr waren wir mit 12 Kindern beim beliebten Lauf rund um die Sportinsel in Forchheim vertreten. Beim ersten Start der Mädchen und Jungen Jg. 2014/15 belegte Lea in der W9 den 9. Platz und Moritz in der M9 den 6. Platz. Im nächsten Rennen konnten wir mit Justus einen 1. Platz feiern. Er gewann als jüngerer Jahrgang sowohl den Gesamtlauf, als auch sehr souverän seine Altersklasse. Helene erreichte hier in der W10 den 5. Platz. Ebenfalls Platz 5 erlief sich Zoe im Lauf der 12- und 13-jährigen. Mit Dean hatten wir in dem Lauf auch einen Altersklassen-Sieger (M12). Jonathan L. und Jonathan Pf. belegten in der M13 die Plätze 2 und 3. Auch beim Bambini-Lauf waren unsere Kids sehr gut dabei, wobei es hier keine getrennte Jahrgangswertung gibt. Elsa kam als drittschnellstes Mädchen ins Ziel, Melina und Sara als 13. und 22. Till belegte bei den Jungs den 15. Platz.

Sprintcup in Fürth am 02. Dezember

Vier unserer älteren Athletinnen und Athleten stellten sich der bayerischen Konkurrenz beim Hallenauftakt in der LAC-Halle in Fürth. Joshua und Max gingen beim Sprint-2-Kampf bestehend aus 30m fliegend und 60m an den Start. Hier konnten beide eine neue Bestzeit über 60m aufstellen (Joshua 8,73 und Max 9,27), wobei Joshua sogar der schnellste seines Jahrgangs war. Bei den 30m fliegend erreichten beide die gleiche Zeit, wie bei der Talentiade im Oktober (Joshua 3,92 und Max 4,14). Als jüngerer Jahrgang in der U14 wurde damit Joshua 4. bei 30m fliegend und 3. über die 60m. Max belegte die Plätze 8 und 10. Phil (jüngerer Jg. in der U18) startete ebenfalls im Sprint-2-Kampf und noch zusätzlich über 150m. Während er über 30m fliegend nicht so richtig in Schwung kam (3,48 sec 10. Platz), kratzte er auf den 60m an der 8 sec-Marke (8,07 sec 9. Platz). Auf den selten gelaufenen 150m hielt er gut mit und belegte in 19,42 sec den 8. Platz. Zusätzlich zu den Sprintstrecken waren auch die 1000m im Programm, bei denen Laura in der U18 an den Start ging. Leider erwischte sie keinen guten Tag, so dass sie mit ihrer Zeit über 1000m und Platz 5 nicht zufrieden sein konnte.

Hallensportfest in Höchstadt am 12. November

Bei dem Leichtathletik-Wettkampf in der Aischtal-Halle gingen wir mit 12 Kindern an den Start, von denen einige erst seit September bei uns trainieren. Für unsere Jüngsten (Jg. 2017/16) mit Melina, Sara, Viktoria, Till und Jonas war es der erste große Wettkampf und jeder konnte in den Disziplinen Sprint mit und ohne Hindernisse, Medizinballstoßen, Standweitsprung und dem Rundenlauf erste Erfolgserlebnisse feiern. Sara belegte außerdem bei der Mehrkampfwertung aus den vier Disziplinen (ohne Rundenlauf) den 2. Platz. Mira (Jg. 2015) und Lea (Jg. 2014) waren letztes Jahr schon dabei und konnten sich in den großen Teilnehmerfeldern gut platzieren. Lea hatte mit Platz 4 beim Medizinballstoßen ihr bestes Ergebnis und Mira konnte einen 3. Platz im Hindernislauf vorweisen. Helene (Jg. 2013) trainiert auch erst seit dem September bei uns und erzielte mit Platz 4 im Rundenlauf ihre bestes Resultat. Mathilda (Jg. 2012) kam bei allen Disziplinen unter die ersten Drei und konnte den Sprint für sich entscheiden. Ähnlich gut lief es bei Moritz (Jg. 2014), der beim Medizinballstoßen mit dem 2. Platz glänzte. Emmanuel (Jg. 2013) kam beim Sprint und beim Medizinballstoßen mit Platz 4 zu seinen besten Ergebnissen. Bei den Staffelläufen (mixed) über 4×1 Hallenrunde konnte sich unser U12-Team mit Helene, Leonie, Mathilda und Emmanuel über die Bronzemedaille freuen. Hier belegten Mira und Lea gemeinsam mit dem Eckentaler Team Platz 5. Das U08-Team mit Sara, Viktoria, Jonas und Till wurde ebenfalls Fünfter. Einen Platz dahinter landete Melina mit dem Großenseebacher U08-Team.

Hier geht es zur Ergebnisliste:  https://lsc-hoechstadt.de/wpcontent/files/hallensportfest/ergebnisse/2023.htm

Fackellauf Burghaslach am 21. Oktober:

Beim Schülerlauf (U12/U14) auf der 1200m Runde durch Burghaslach hatten wir mit Emilian und Justus dieses Mal nur zwei Läufer am Start. Im Schein der Fackeln galt es für die beiden das Tempo nicht zu überziehen, da sie als Jg. 2013 zu den Jüngsten von insgesamt 67 Läufern zählten. Doch davon ließ sich Justus nicht beeindrucken und lief von Anfang an mit im vorderen Feld. Am Ende belegte er mit nur 1 sec Rückstand auf den Gesamtsieger den 2. Platz und dementsprechend überlegen den 1. Platz in seiner Altersklasse. Emilian konnte auch gut mithalten und sich Platz 12 von 26 Teilnehmern in der MU12 sichern.

Lauf in die Mönau in Erlangen am 16.09.23

Mit Melina und Dean hatten wir bei hochsommerlichen Temperaturen zwei Teilnehmer in Erlangen am Start. Für Dean standen die 2,5 km auf dem Programm, die es als Wendestrecke entlang des Europakanals zu absolvieren galt. In dem großen Starterfeld (U16 bis U10) konnte sich Dean gut vorn einordnen und hatte am Ende auch noch genügend Kraft für einen erfolgreichen Zielsprint. So wurde er Gesamt-Achter und bekam für den Sieg in seiner Altersklasse U14 einen Pokal. Melina hatte sich für den Bambinilauf gemeldet und musste 500m absolvieren. Sie konnte sich gut aus dem Start-Gewusel raushalten, lief mutig im vorderen Feld mit und gehörte im Ziel mit zu den schnellsten Mädchen. Bei den Bambinis gab es keine Zeitmessung, aber jeder durfte sich im Ziel über eine Medaille freuen.

 

Bay. Meisterschaft und Läufermeetings in Karlsfeld und Neustadt/Waldnaab

Nachdem Laura die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften über 2000m Hindernis knapp verpasst hatte, ging sie noch bei einigen Mittelstreckenrennen an den Start. In den starken Teilnehmerfeldern bei der BM in Regensburg erlief sie sich über 1500 m den 9. Platz und über 3000m den 7. Platz. Beim Karlsfelder Läufercup zeigte sie ein couragiertes 800m Rennen und blieb nur knapp über ihrer persönlichen Bestleistung. Zum Abschluss der Saison lief sie beim Meeting in Neustadt/Waldnaab noch mal über 1500m, konnte jedoch ihr wahres Leistungsvermögen nicht abrufen. Nach der Trainingsumstellung und der langen Saison war einfach der Akku leer.
Für Laura gilt es nach einer verdienten Laufpause, neu motiviert ins Training einzusteigen, um dann wieder für die Straßen- und Crossläufe im Herbst fit zu sein.
Nachdem Laura die Qualifikation zu den deutschen Meisterschaften über 2000m Hindernis knapp verpasst hatte, ging sie noch bei einigen Mittelstreckenrennen an den Start. In den starken Teilnehmerfeldern bei der BM in Regensburg erlief sie sich über 1500 m den 9. Platz und über 3000m den 7. Platz. Beim Karlsfelder Läufercup zeigte sie ein couragiertes 800m Rennen und blieb nur knapp über ihrer persönlichen Bestleistung. Zum Abschluss der Saison lief sie beim Meeting in Neustadt/Waldnaab noch mal über 1500m, konnte jedoch ihr wahres Leistungsvermögen nicht abrufen. Nach der Trainingsumstellung und der langen Saison war einfach der Akku leer.
Für Laura gilt es nach einer verdienten Laufpause, neu motiviert ins Training einzusteigen, um dann wieder für die Straßen- und Crossläufe im Herbst fit zu sein.

Kreis-Meisterschaft in Eckental am 22. Juli:

 

Zum Abschluss der Saison konnten wir mit unserem großen Team bestehend aus 14 Athletinnen und Athleten noch einmal tolle Erfolge erzielen und mehrere Kreismeistertitel feiern. Für unsere Mädels Isabell, Jacqueline, Marlene und Mathilda, sowie unsere Jungs Emilian, Daniel, Paul und Felix Jg. (alle U12) war es die erste Meisterschaft und die Starterfelder bei den Jüngsten waren besonders groß. Hier konnten wir beim Sprint und beim Weitsprung mit Daniel und Paul zwei Mal den 1. und 2. Platz belegen. Außerdem wurde Daniel noch 2. im Hochsprung, Felix 3. Hochsprung und Paul 3. im Ballwurf. Mathilda erreichte bei ihren drei Starts jeweils den 2. Platz. Insgesamt waren alle mit großem Eifer dabei und konnten einige neue Bestleistungen aufstellen. Für unsere älteren Starter bot die Kreismeisterschaft noch mal die Möglichkeit, Wettkampferfahrung zu sammeln und persönliche Rekorde zu erzielen. Zoe gelang dies am besten im Hürdensprint, wo sie mit neuer Bestzeit den 3. Platz belegte. Fanta konnte im Kugelstoßen wieder die 8m übertreffen, was Platz 1 bedeutete. Außerdem steigerte sie ihre Bestleistung über die 100m. Alik lief das 1. Mal über die 80 m Hürden (1. Platz – ohne Konkurrenz) und die 100m (4. Platz). Dean konnte sich gewaltig im Speerwurf steigern (27,59) und erreichte auch bei seinen weiteren Starts (Weit, 60m Hürden) den 1. Platz. Max verbesserte sich im Hochsprung (1. Platz – ohne Konkurrenz) und belegte die Plätze 2 und 3 im Sprint und im Weitsprung. Jonathan L. kam im Hoch- und Weitsprung knapp an seine Bestmarken heran und wurde in beiden Disziplinen Kreismeister.
Hier alle Ergebnisse in der landesoffenen Wertung und in der Kreiswertung.

Bayerische Mehrkampfmeisterschaft am 09. Juli in Friedberg

Mit Fanta hatte unsere Leichtathletik-Abteilung seit langen mal wieder eine Starterin bei einer Bayerischen Mehrkampfmeisterschaft und allein schon die Qualifikation dafür war ein großer Erfolg. Zwar hatte sie im Kugelstoßen und im Diskuswurf mit technischen Schwierigkeiten zu kämpfen, konnte diese aber mit drei neuen Bestleistungen über 75m, über 80m Hürden und im Weitsprung kompensieren. So konnte sie ihre Gesamtpunkzahl im Block Wurf von den Mittelfränkischen Meisterschaften noch mal steigern und belegte am Ende den 12. Platz von 20 Teilnehmerinnen.

Mittelfränkische 4-Kampf Meisterschaften am 08. Juli in Zirndorf

Auf Grund der Wettkampdichte im Juli und auch weiteren Parallelveranstaltungen hatten wir mit Zoe, Dean und Jonathan Pf. nur drei Athleten am Start. Zoe ging im Rahmen des Vierkampfes das 1. Mal im Hochsprung an den Start und erreichte hier 1,26m. Mit den anderen Disziplinen im Bereich ihrer Bestleistungen kam sie in dem großen Teilnehmerfeld auf den 14. Platz und erzielte die beste Gesamtpunkzahl unserer Starter. Dean und Jonathan belegten in ihren Altersklassen jeweils den 4. Platz. Hierbei schrammte Dean knapp am Podest vorbei, da er sich im Hochsprung schwertat, dies aber wiederum mit Bestmarken im über 75m und im Ballwurf wettmachte. Jonathan kratzte an der 11 sec-Marke über die 75 und stellte auch im Ballwurf eine neue Bestleistung auf.